Stephan Loge.

Unser Landratskandidat für Dahme-Spreewald.

2. Mein Maßstab: Starke Wirtschaft und gute Arbeit

Das Rückgrat unserer Wirtschaft sind die kleinen und mittleren Unternehmen sowie die Handwerker. Zusammen mit der Industrie schafft unser Mittelstand gut bezahlte und sichere Arbeitsplätze. Diese hervorragende Entwicklung unseres Landkreises ist durch das Magazin FOCUS-Money als „Wirtschaftsstärkster Kreis im Osten“ und durch den Ostdeutschen Sparkassenverband als „Kommu-
ne des Jahres“ bestätigt worden.

Die erfolgreiche Wirtschaftspolitik der vergangenen Jahre werden wir fortset-
zen, indem wir:

  • die Schaffung neuer, innovativer und gut bezahlter Arbeitsplätze unterstützen.
  • jede Idee zur Fachkräftesicherung in sämtlichen Bereichen unserer heimischen Wirtschaft unterstützen. Wir werden dabei auch alle Finanzierungsmöglichkeiten der Europäischen Union ausschöpfen
  • uns für faire Arbeits- und Ausbildungsbedingungen in unserem Landkreis einsetzen. Ein faires Miteinander braucht faire Regeln, keine prekäre Beschäftigung, atypische Beschäftigung nur wo sie keine Dauerarbeitsplätze gefährdet.
  • den Wirtschaftraum im Flughafenumfeld weiter stärken und die Städte und Gemeinden bei ausgewählten Projekten unterstützen, wie z.Bsp. die Entwicklung des Funkerberges
  • gemeinsam mit der Technischen Hochschule in Wildau Konzepte entwickeln, um die jungen und hochqualifizierten Absolventen in der Region zu halten und zu Existenzgründungen ermutigen.
  • die Reisegebiete Dahme-Seen und Spreewald weiterentwickeln, um die Übernachtungs- und Gästezahlen weiter zu steigern. Das beinhaltet den Ausbau der Rad-, Wasser- und Wanderwege und die touristische Entwicklung des Umfeldes von Tropical Islands.
  • eine Gesamtstrategie für die Breitbandkommunikation entwickeln. Wir möchten eine flächendeckende Versorgung als wesentlichen Standortvorteil sichern.
  • die für den Süden des Landkreises prägenden Wertschöpfungsketten aus Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie sowie Forstwirtschaft und Holzindustrie sind durch Ausrichtung der Kreispolitik stärken.
  • den Service für Arbeitssuchende verbessern und in Königs Wusterhausen einen zentralen Standort für alle Abteilungen des Jobcenters und der Agentur für Arbeit schaffen.